100% HUND... MEHR NICHT!
INFO- UND EMPFEHLUNGSPORTAL

Manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie werden die erkrankten Gelenke entlastet und mobilisiert.


Die Anwendung der manuellen Therapie erfolgt bei:

  • degenerativen Gelenkerkrankungen ( besonders Arthrose)
  • schmerzhafte und nicht schmerzhafte Gelenkerkrankungen



Wirkung der manuellen Therapie:

  • verbessert die Versorgung des Knorpels
  • verbessert die Beweglichkeit des Gelenks ( Mobilisation)
  • entlastet ein überbeanspruchtes Gelenk
  • wirkt schmerzlindernd
  • verbessert die Durchblutung im Gelenk
  • regt die Produktion und das einfließen von Gelenkflüssigkeit an
  • Bänder und Gelenkkapsel bleiben elastisch



Die manuelle Therapie darf nicht durchgeführt werden bei:

  • Junghunden unter 1 ½ Jahren
  • verknöcherten Gelenken ( fortgeschrittene Arthrose)
  • in der Nähe von Frakturen
  • Blutungsneigung
  • Fieber, Infektionen, Entzündung
  • instabile Gelenke ( operierte Gelenke, Bänderschwäche)
  • uvm
x

Quellen- und Bildnachweis

Textabschnitt
Quelle:
Autor (Verfasser des Eintrags)

0 Kommentare

Niemand hat bis jetzt kommentiert.

| Jetzt anmelden und diesen Eintrag kommentieren
Petanddog
Eingestellt von:
Petanddog
Eingestellt am:
09.02.2014
Letzte Änderung:
09.02.2014