100% HUND... MEHR NICHT!
INFO- UND EMPFEHLUNGSPORTAL

Staupe

Die Staupe (canine distemper) ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung.


Infektion:
Tröpfchenimfektion: durch Sekrete oder Kot von infektiösen Hunden
indirekte Erregerübertragung: durch Hände, Kleidung, Schuhe, Futternäpfe ( eher selten)

Symptome:

  • Fieber
  • Mattigkeit
  • Durchfall
  • eitrige Nase und Augen
  • entzündeter Kehlkopf und entzündete Mandeln
  • Appetitlosigkeit

Das Virus kann sich im Nervengewebe, in den Atmungsorganen, im Magen-Darm-Trakt, im Gehirn, in der Haut und in den Augen „festsetzen“ und Jahre später Symptome hervorrufen.

Spätfolgen der Staupe können sein:
neurologische Symptome
die sogenannte „Hartballenkrankheit“ ( übermäßige Verhornung der Ballen und des Nasenspiegels) und
das sogenannte „Staupegebiß“ (verkümmerte Zähne)

Inkubationszeit:

  • 3-7 Tage
x

Quellen- und Bildnachweis

Textabschnitt
Quelle:
Autor (petanddog Vanessa Schiller)

0 Kommentare

Niemand hat bis jetzt kommentiert.

| Jetzt anmelden und diesen Eintrag kommentieren
Petanddog
Eingestellt von:
Petanddog
Eingestellt am:
10.01.2014
Letzte Änderung:
10.01.2014

DOOGGS NEWS

Erst Hilfe im Notfall!Eine fachgerechte Erstversorgung durch den Tierhalter bis zum Transport in die tierärztliche Praxis oder Eintreffen des Tierarztes kann entscheidend dazu beitragen, dass Notfälle wie Verletzungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Unter-kühlungDie mobile Trimmtante mit Herz!Das bin ich. Sarah Morich, geboren am 08.07.1991 in Herzberg am Harz. Seitdem ich mich erinnern kann, sind wir im Besitz von Hunden.2014 sagte ich mir.. warum, nicht Hobby zum Beruf gesagt, getan.. Ich machte mich selbständig als mobileHundeschule 2.0Seelenhunde....hat man sie genannt....jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben....jene Hunde, die wie Schatten waren....wie die Luft zum Atmen....jene Hunde, die uns ohne Worte verstanden....aus "der kleine Prinz"Neben allPhysio - und Osteotherapie für HundeRuhe und Kraft brauchen wir täglich., Doch Ruhe kommt in unserer schnell-lebigen Zeit viel zu kurz., Unsere Hunde, begleiten uns täglich durch den stressigen Alltag., Leider macht Stress nicht nur uns, sondern auch unsere Hunde krank., Stress führt zuMICHELER Ganzheitliche TierheilkundeOsteopathie | Physiotherapie | Rehatraining | Bioresonanz | Low Level Laser | Ernährung |Für die alternative Diagnostik verwende ich: Angewandte Kinesiologie, OME®-Testung, Bioresonanz, RAC (Nogier) und Touch for Health, Für eine erfolgreicheZ.O.P.F Hundeschule in Villingen-SchwenningenTraining ohne Leckerchen?!Ja, es ist möglich, sofern der Hund sich durch andere Dinge motivieren lässt. Das können Streicheleinheiten sein, einfach nur Nähe, Spielzeug oder Dinge, die der Hund grade lieber machen möchte.Manche